Mit einem Narrenruf begrüßen sich die aktiven Narren und Jecken bei Karneval, Fastnacht und ….. Ursprünge des Wortes „all af“ („alles ab“ / „alles weg“) auch in Trinksprüchen legen Inschriften auf Bartmännern nahe. … Seit der Erneuerung des Karnevals ab 1823 ist „Kölle Alaaf“ auch ein Ruf der kölschen Jecken.

Lasst es euch schmecken! auf den Köbes = kölsch für “Jakob”.
Das ist halt christliche Nächstenliebe ;-).

Selfies, selbstbezogene Kapitulation?

ST, 2017, Bild für das Selfie Projekt Titel: “Das narzisstische Selbstporträt”

DAS SELFIE-PROJEKT von Crossart International

Dieses Ausstellungsprojekt schlägt im Puls der Zeit. Doch wir nehmen die heutige Definition des SELFIES nur als Ausgangspunkt dieses spannenden Projektes.
Weiterlesen….

Selfies, selbstbezogene Kapitulation?

oder die Sucht nach Selbstbestätigung. Schmollmund, tiefer Ausschnitt, Tattoos auf nackter Haut. Auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken gibt es Millionen solcher Aufnahmen.

Der Trend ist so massiv, dass es Soziologen und Philosophen zuhauf auf den Plan ruft, um die seelische oder psychische Dimension hinter den Selfies zu analysieren.

Selfies, selbstbezogene Kapitulation? weiterlesen

Neues vom Abwehrzentrum gegen Desinformation

Das Abwehrzentrum gegen Desinformation hat den Kampf gegen Falschnachrichten aufgenommen. Das neue Bundesinnenministerium für Wahrheitsfindung will mit mehr als 500 Mitarbeitern  die Federführung  übernehmen – “Mit Blick auf die Bundestagswahl sollte sehr schnell gehandelt werden”. Den Wählern ist nicht zuzumuten, dass Fake News, die einen satirischen Charakter haben, die Wahl beeinflussen. Bundeskanzlerin Merkel, die schon Erfahrung als hervorgehobene FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda hat, warnte davor. Man kann nicht untätig zusehen, wie die Wähler durch solche Fake News verwirrt werden und dann noch Fake Parteien wählen wollen. Die Stimmen gehören uns!

Als besonders anfällige Bevölkerungsgruppen hebt das Papier “kritische Bürger” sowie “uninteressierte, unentschlossene Wähler” hervor, bei denen eine “Intensivierung der politischen Bildungsarbeit” erfolgen solle.

Zudem legt das Bundesinnenministerium den Parteien nahe, sich noch vor den nächsten Landtagswahlen auf Grundregeln des Wahlkampfes und für die Initiative “Wir sagen jetzt immer die Wahrheit” und gegen Fake News zu einigen.

“Die Akzeptanz eines postfaktischen Zeitalters käme einer politischen Kapitulation gleich” schreiben die Experten und weisen auf die vielen Wiedersprüche von Wahlversprechen und anderen getroffenen Aussagen hin, die in der Vergangenheit nicht eingehalten worden sind. Wir können nicht dauerhaft darauf hoffen, dass Amnesie und Naivität bei unseren Wählern erhalten bleiben. Unter der allgemeinen Verunsicherung, Angst und Terror, werden Mechanismen ausgelöst, die wir nicht mehr steuern können und zu paranoiden, narzisstischen Persönlichkeitsstörungen unserer Wähler“  führen. Das Risiko, dass dadurch Fake News und Hasspostings die sozialen Netzwerke überschwemmen, ist einfach viel zu groß.

(Lesen Sie hier die Hintergründe zum Phänomen der Fake News und der Situation in Deutschland.)

SPD K-Frage, Superwahljahr 2017

ST 01.2017 Titel: K-Frage
ST 01.2017 Titel: K-Frage

K-Frage, Superwahljahr 2017

Gut, das es Dich gibt Sigmar, dann kannst Du selbstbewusst in den Bundestagswahlkampf gegen Merkel gehen.
“Wir unterschätzen sie nicht. Aber ihr Mythos der Unbesiegbarkeit ist weg.” Auch das Unions-Argument, Merkel sei nach der Ära von US-Präsident Barack Obama die letzte Hoffnung des Westens gegen die Populisten, werde nicht verfangen. Die “Weltenretterin” Merkel habe es noch nicht einmal geschafft, die soziale Spaltung Europas zu verhindern.

Das Vorhaben, „Was muss in Deutschland besser werden?” um “Deutschland besser und gerechter regieren” zu können, erfordert

SPD K-Frage, Superwahljahr 2017 weiterlesen

Was heißt Populismus?

ST, 01.2017

Was heißt Populismus?

Schauen wir uns das Wort „Populismus“ etwas genauer an,  es wird aus dem lateinischen Wort “Populus” abgeleitet, damit ist das Volk gemeint, und der Populismus beschreibt somit schlicht und ergreifend die Nähe zum Volk.

„Populismus ist geprägt von der Ablehnung von Eliten und Institutionen, Anti-Intellektualismus, einem scheinbar unpolitischen Auftreten, Berufung auf den „gesunden Menschenverstand“ (common sense), Polarisierung, Personalisierung und Moralisierung. Populismus betont den Gegensatz zwischen dem „Volk“ und der „Elite“ und nimmt dabei in Anspruch, auf der Seite des „einfachen Volkes“ zu stehen. Diesen Artikel weiterlesen…..

Quelle: Wikipedia

Politik als Dünkel der besseren Stände

Auszug aus dem Kapitel von Herrn Dr. rer. pol. Gerd Held

Neue herrschende Klasse

Aber der Populismus befindet sich auch in einer weitergehenden, positiven historischen Rolle. Er wird zum Repräsentanten der härteren Seiten des Lebens, der Auseinandersetzung mit der Realität, der mühsamen Normalarbeit.

Was heißt Populismus? weiterlesen

Gilles Kepel, Buchempfehlung

Titel: Terror in Frankreich. Der neue Dschihad in Europa

Die Terroranschläge in den Jahren 2015 und 2016 haben Frankreich und Europa schwer erschüttert. Der renommierte Soziologe Gilles Kepel sucht Erklärungen dafür, warum sich eine so enorme gesellschaftliche Kluft aufgetan hat und die Lage derart eskalieren konnte.

Gilles Kepel Buchempfehlung weiterlesen

Offener Brief zu dem Anschlag in Berlin. Stellungnahme des Arbeitsministeriums

Offener Brief zu dem Anschlag in Berlin,

es sind schwierige Zeiten und das Entsetzen über die Ereignisse in Berlin löst eine große Betroffenheit und auch berechtigte Ängste aus.
Es wird viel über den Anschlag berichtet
 und diskutiert.

Was ich vermisse und worüber niemand ein Wort verliert:

Wo bleibt die Hilfe für die überlebenden Opfer, die schwerverletzt in den Krankenhäusern liegen.
Wie kann den Angehörigen und Familien geholfen werden, die den Verlust eines geliebten Menschen
 ertragen müssen. Was ist mit der Familie des LKW-Fahrers?

Was geschieht mit denjenigen, die später aufgrund der schweren Verletzungen nicht mehr arbeiten können?  Invalidenrente, Harz 4 für die Hinterbliebenen, die kleine Witwenrente und Armut?

Offener Brief zu dem Anschlag in Berlin. Stellungnahme des Arbeitsministeriums weiterlesen

THE JIHADI THREAT

ISIS , Daesh, al-Qaeda and beyond.

What does all that have to do with Berlin Christmas market terrorist attack?
“The West failed to predict the emergence of al-Qaeda in new forms across the Middle East and North Africa. It was blindsided by the ISIS sweep across Syria and Iraq, which at least temporarily changed the map of the Middle East. Both movements have skillfully continued to evolve and proliferate and surprise. What’s next? Twenty experts from think tanks and universities across the United States explore the world’s deadliest movements, their strategies, the future scenarios, and policy considerations.
This report reflects their analysis and diverse views”.
“If you remain steadfast,
Allah will support you and grant you victory and plant your feet firmly
Know that Paradise is under the shade of the swords.”
— Abu Bakr al-
Baghdadi, caliph of the Islamic State

Introduction

“Jihadism has evolved dramatically and traumatically since the 9/11 attacks. Movements,
leaders, targets, tactics, and arenas of operation have all proliferated in ways unimagined in 2001. The international community has mobilized unprecedented force against an array of jihadis, with mixed results. The United States alone has spent trillions of dollars in military campaigns, intelligence, law enforcement, homeland security, and diplomacy to

THE JIHADI THREAT: What does all that have to do with Berlin Christmas market terrorist attack? weiterlesen

The Freedom of Thought Report

A Global Report of Discrimination Against Humanists, Atheists and the Nonreligious

IHEU

The Freedom of Thought Report

is an annual survey on discrimination and persecution against non-religious people in countries around the world. All the latest information is available in our Country Index.

The first report was published in 2012 on International Human Rights Day, 10 December. In his preface to the report, the United Nations Special Rapporteur for Freedom of Religion or Belief, Professor Heiner Bielefeldt (in post 2010-2016), said:

The Freedom of Thought Report weiterlesen

artclub – Einladung zum 10 Jubiläumsfest Sa. 10.12.

Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zu unserem Jubiläumsfest:

Sa. 10.12., ab 19:00 Uhr, Eintritt gratis & Buffet gratis
10 Jahre artclub” – Kunstfest zum 10-jährigen Bestehen des artclub (2006-2016)

Das Jubiläumsfest ist gleichzeitig unser Abschlussfest in der Melchiorstrasse und unsere letzte öffentliche Veranstaltung hier; ein entsprechend spannendes und abwechslungsreiches Programm wird geboten:

artclub – Einladung zum 10 Jubiläumsfest Sa. 10.12. weiterlesen

Angela Merkel 2017

Sie hat es gewagt: sie tritt nochmal an und schlimmer noch, ihre Chancen stehen sogar gut, denn das Wahlvolk steht für demokratisch legitimierten Stillstand. Uns geht es gut wiederholt sie immer wieder aber dazu gefragt werden wir nicht. Es muss uns einfach gut gehen und das auch noch in schlechten Zeiten.

Der deutsche Staat versagt seit fast zwei Jahren, angeblich im Namen der Humanität. Was sollten wir denn als selbsternannte Humanisten dagegen haben? Somit rechtfertigt man die sich anbahnende Selbstauflösung. Alles nur bedauerliche Fehleinschätzungen, die korrigiert werden sollen. Es werden also Korrekturen in Form von diversen Verschärfungen (Asylrecht, Sicherheitsmaßnahmen etc.) improvisiert.

Merkel 2017 von ITT weiterlesen

Einladung zur Vernissage am 25.11 – 11.12.16 im Artclub, Melchiorstr. 14, Köln

Kunst und Protest,

bedingt durch die Ereignisse der letzten Monate hat sich ST verstärkt politischen und gesellschaftskritischen Themen zugewandt. Zu diesen Themen ist eine Reihe von Plakaten entstanden, die gesellschaftspolitische Probleme in unserem Land offenlegen und den Finger ungeschönt in die klaffende Wunde legen.

Der Impuls, Plakate als Medium für eine kritische Auseinandersetzung zu nutzen, verfestigte sich, als es zu den ersten Terroranschlägen (Charlie Hebdo, 07.01.2015) in Paris kam.

Nach dem Schock kam die ernüchternde Erkenntnis, dass kritische Kunst durch Drohungen und Gewalt/Terror zum Schweigen gebracht werden sollte. Der Umstand, dass dieser Terror seine Wirkung nicht verfehlt hat, ist in unserem Alltag wahrnehmbar und erfahrbar.

Kritische Auseinandersetzung und bewusste Provokation schließen sich nicht gegenseitig aus, sondern ergänzen sich vielmehr und verknüpfen komplexe Themen miteinander.

Wenn die Meinungsfreiheit eine der Errungenschaften ist, die es zu vereidigen gilt, erfordert es Entschlossenheit, sich nicht davon abbringen zu lassen – zwischen Selbstzensur und Einschüchterung.

pam_stZum Ausstellungskatalog…

Überfallaktion – Künstler schenken dem Museum Ludwig ihre Werke – YouTube

Veröffentlicht am 29.10.2016 Abends

Kunst ist in weiten Teilen zu einem Spekulations- und Anlageobjekt geworden; einige wenige, global operierende Galerien wie z.B. Zwirner kontrollieren den Markt, Gemälde der klassischen Moderne erzielen auf Aktionen irrwitzige Preise, von denen ein Künstler wie van Gogh leider nichts mehr hat. Aufgabe der Kunst war es jedoch nie, zum Wertobjekt zu verkommen, sondern war und muss die Auseinandersetzung mit der Welt sein, ein Deutungs- und Versöhnungsversuch mit den Mitteln der Kreativität, ein Mittler zwischen Mensch und Welt.

Durch die irrwitzigen Preise für Kunstwerke (und die notwendigen Versicherungsprämien) reicht der Ankaufsetat von Museen oft nicht mal mehr für das Notwendigste aus. Das geht auch dem Museum Ludwig nicht anders. Und so übergaben am Samstag, dem 29. Oktober um 10.20 Uhr, anlässlich des vierzigjährigen Bestehens des Museums Köln´, über fünfzig Künstler dem Museum ihre Werke als Geschenk. Dazu aufgerufen hatte die Künstlervereinigung Crossart unter Führung von Peter Mück und der aus Dortmund stammende Künstler und Schriftsteller Kwalski.

Die Aktion zeigt darüber hinaus, dass Kunst nicht tot, sondern nach wie vor eine höchst virile Angelegenheit ist.

Der versprochene Termin um 19 Uhr ließ die Leitung des Museums übrigens platzen. Die Kunstwerke waren da schon entfernt worden. Was man mit ihnen gemacht hat? Wir von Crossart wissen es nicht.

Überfallaktion – Künstler schenken dem Museum Ludwig ihre Werke weiterlesen